Fashion

Autumn killed the Summer with the softest Kiss

Ein heißer Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst steht kurz bevor. Tag für Tag schleicht die Sonne ein wenig früher in die Dunkelheit der Nacht, an manchen Tagen zeigt sich der Himmel überhaupt nur grau in grau. Während für viele der Frühling der Inbegriff für Neuanfänge ist, sehe ich im Herbst eine Art zweiten Frühling, der trotz der kalten und nassen Tage doch auch ein Gefühl von Aufbruch mit sich bringt. Continue Reading

Fashion

All we have is now

** Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit OWA Tracht. Ich habe mich für eine Kooperation mit diesem Unternehmen entschieden, da es sich um einen Familienbetrieb handelt, der nach alter Tradition edle Lederkreationen wie Accessoires und Taschen herstellt. Ihr Bestreben ist es Lieblingsstücke von Wert zu schaffen, die Trends überdauern und im Kontrast zu schnelllebiger Mode stehen. Jede Tasche ist eine Einzelanfertigung und eine kleine Investition die im Kontrast zu einer Gesellschaft steht, in der Mode vergängliche Wegwerfartikel sind.

Dies warf in mir die Frage auf: Was hält für die Ewigkeit? Eine Frage, die mich schon mein Leben lang und auch aktuell wieder sehr beschäftigt.

Lange war für mich nichts so beängstigend wie wie Endlichkeit des Seins. Die Vergänglichkeit des Lebens wird den meisten Menschen erst bewusst(er), wenn sie mit Verlusten konfrontiert werden. Der Tod eines geliebten Menschen, Krankheiten, Trennungen und andere Schicksalsschläge können uns manchmal schlagartig die Augen öffnen und erinnern uns daran, dass nichts für immer währt. Ein Grund mehr die Dinge wertzuschätzen, die wir in unserem Leben haben. Nicht besitzen, aber die Teil unseres Lebens sind.

Ich hielt es für ein Ding der Unmöglichkeit ein Thema, das so tiefgründig ist wie dieses, mit Mode zu verknüpfen. Aber die Parallelen die sich hier ziehen lassen überraschen – Also habe ich die Herausforderung angenommen und den Versuch gewagt.

Denn let’s face it: Alles vergeht. Jeder Moment. Hier. Jetzt. In dieser Sekunde. Aber es liegt einzig und allein an uns wie wir damit umgehen.

Continue Reading

Photography, Vintage

„Es ist die Zeit, die ich in meine Sammlung investiert habe, die sie so wertvoll für mich macht.“ – Für Johann.

Johann liebt das Sammeln: Uhren, Nähmaschinen, Radiogeräte, Kalender, Schreibmaschinen, Bauerngeräte, Werkzeug, Globen und allerhand mehr. Aus einem Hobby wurde etwas ganz Großes und so beschloss der Wetzelsdorfer vor zwölf Jahren aus seinem Pferdestall ein Privatmuseum zu machen. Heute lebt der mittlerweile 82-Jährige im Haus der Barmherzigkeit in Poysdorf. Gemeinsam mit Eva und Rafaela von Comepass habe ich Johann dort besucht und mich anschließend von ihm durch sein Museum führen lassen um mich dem Thema Vintage mal von einer ganz anderen Perspektive aus zu widmen.

Continue Reading