Beauty

#Arty-Mood – Kunst am Nagel

Eigentlich bin ich nicht unbedingt ein großer Fan von Nail Art, aber im Zuge der Speaking Colors Blogparade von Yves Rocher durfte ich mir drei Farben aus dem neuen Nagellacksortiment aussuchen und testen indem ich meinen eigenen Mood kreiere.


Also habe ich mir die große Auswahl von 40 (im Handel 50) verschiedenen Farben angesehen und überlegt, welchen Mood ich mit drei Farben schaffen könnte. Natürlich wollte ich etwas Kreatives, da das beste Nageldesign etwas gewinnen kann. Schließlich habe ich meinen Mood gefunden, für den es eigentlich fünf Farben gebraucht hätte. Mit ein bisschen Improvisieren und ein wenig Farbmisch-KnowHow, ist es mir dennoch mit drei Farben gelungen meinen Mood zu kreieren:

Den #Arty-Mood, inspiriert von Piet Mondrian.



Dieses Mondrian-Bild habe ich vor über einem Jahr im MoMa in New York fotografiert. Die Farben in diesem Bild konzentrieren sich auf Rot, Blau und Gelb sowie Weiß und Schwarz. Außerdem typisch für Mondrians Werke sind die streng geometrischen, mosaikähnlichen Formen. Mit seinen Bildern prägt er bis heute Mode und Populärkultur. Selbst Yves Saint Laurent entwarf 1965 eine Kollektion im typischen Mondrian-Muster.


Auch ich bin irgendwie diesem Design verfallen, darum habe ich mir überlegt meine Nägel für die Speaking Colors Blogparade im Mondrian Stil zu gestalten.

Also habe ich mich für die drei Farben Rot, Gelb und Blau entschieden. Eigentlich hätte ich noch Weiß und Schwarz benötigt, aber Weiß habe ich letztlich weggelassen und eine Schwarzähnlichen Farbton konnte ich mit Blau und Rot selbst zusammenmischen. Und das ist dabei rausgekommen:




Ich muss dazu sagen, dass ich wie oben schon erwähnt kein großer Fan von Nail Art bin, ganz einfach, weil ich dafür nicht die Geduld habe und es schon sehr zeitaufwändig ist. Mit einem Zahnstocher eine gerade Linie hinzubekommen war im Endeffekt auch nicht so einfach, wie anfangs vorgestellt. Und beim Fotografieren habe ich festgestellt, dass ich nicht unbedingt das geeignetste Handmodel bin. Trotzdem hat das Mondrian-Design auf den Nägeln dann ganz gut funktioniert und ich bin auch halbwegs zufrieden damit.


Auch die Lacke von Yves Rocher finde ich ganz gut. Ausgesucht habe ich mir Nr. 55 Hibiscus Rouge, Nr. 51 Citron und Nr. 62 Bleu Volubilis*. Das Rot ist leider etwas zu orange für meinen Geschmack, aber alle drei Lacke decken sehr gut und lassen sich auf Grund des breiten Pinsels angenehm auftragen. Mein Favorit ist der blaue Lack, da dieser für mich am alltagstauglichsten ist.


Was sagt ihr zum Mondrian am Nagel?

xoxo V-


*Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

*

Close