Schmankerln

Marokkanische Kalbs-Tajine

IMG_0931Diese Woche habe ich eine sehr gute Kalbs-Tajine nach Jamie Oliver’s Marokkanischen Lammtopf Rezept gekocht.

Anstatt im Ofen habe ich den Eintopf jedoch in einer Tajine gemacht. Der Vorteil bei der Tajine ist, dass der aufsteigende Dampf unter der Haube kondensiert und so der Eintopf im eigenen Saft vor sich hin schmort. Somit wird Fleisch und Gemüse butterweich und herrlich saftig.

IMG_0929


Für meine Tajine habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 150g Kalbsvögerl in mittelgroße Stücke geschnitten
  • 1 EL Koriandersamen
  • ein paar Kreuzkümmelsamen
  • 2 Zweige frisch gezupfter Rosmarin fein gehackt
  • getrocknete Chilischote – je nach Schärfewunsch
  • eine kleine geschälte Ingwerknolle
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Süßkartoffel gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten
  • eine kleine Hand voll gedörrte Marillen (Aprikosen)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 halbe Zimtstange
  • 1 Dose geschälte Paradeiser (Tomaten)
  • 1 1/2 Gläser Wasser
  • frisch gehackter grüner Koriander

Couscous

  • eine Tasse Couscous
  • zwei Tassen kochendes Wasser
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • der Saft einer halben gepressten Zitrone

Zum Anrichten:

  • Joghurt

Die Zubereitung erfolgt soweit genau nach Jamie Oliver’s Rezept, allerdings lasse ich die Tajine nicht im Ofen schmoren, sondern stelle sie für eine halbe Stunde bei kleinster Flamme auf den Gasherd.

IMG_0927


Dazu passt hervorragend ein Vogerl-Orangen-Granatapfelkern-Salat und eine Kanne Jasmintee.

IMG_0938

IMG_0934

Ich wünsche gutes Gelingen!

xoxo V-

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply christian preiml 2. Februar 2015 at 10:15

    das schaut ja wie nicht anders zu erwarten, köstlich aus.
    lg
    christian

  • Leave a Reply

    *

    Close